No Story. No Glory.

Warum jede Marke eine Story braucht, die mehr ist als nur gut verpackte Werbung.

Werbung war gestern, meinte Story-Experte Markus Gull anlässlich des Pro Carton PROPAK Austria Marketing Events am 10. Oktober 2017. Die Zukunft ist Storysharing: Es geht nicht mehr um Produkte, sondern um Beziehung und Bedeutung. ­­Zum 19. und letzten Mal führte Franz Rappold durch den Abend, der Gründer und langjährige Präsident von Pro Carton.

 

Franz Rappold eröffnete den Abend mit einer kurzen Information über die europäische Kartonindustrie Europas und einer Ankündigung der Highlights. Markus Gull zog anschließend die Zuhörer in seinen Bann. „Ich habe dreißig Jahre in der Werbung gearbeitet“, meinte er, „doch jetzt mache ich das nicht mehr, und zwar aus vielen guten Gründen.“

Gull hat zum Beispiel den Markenauftritt von Hofer gestaltet und auch viel Verpackungsdesign gemacht, darunter die Marke „Ursprung“. „Dabei haben wir alles falsch gemacht“, sagt er ironisch-provozierend: „Zum Beispiel grüne Milchpackungen, obwohl damals jeder wusste, dass Milchpackungen blau sein müssen.“ Wie wichtig Verpackung dabei war, kommentiert er so: „Ich möchte keine Verpackung sein. Die Verpackung hat einen elenden Job, sie wird im ganzen Supermarkt verstreut und ist oft die einzige Produktwerbung, denn man kann schließlich nicht für jedes einzelne Produkt Werbung machen.“

Weiterlesen

 

Fotos

Markus Gull                                                             Franz Rappold                                                      Rappold, Gull

02 Markus Gull k      01 Franz Rappold k     04 Franz Rappold und Markus Gull k

download                                                                 download                                                                 download

Horst Bittermann, Franz Rappold                             Zuhörer

05 Horst Bittermann uebernimmt von Franz Rappold k     03 zuhoerer k

download                                                                 download