Innovation

Innovation

Länger frisch durch 100% Wellpappe

Mit dem foodmailer® setzt Dinkhauser Kartonagen auf ein Gesamtkonzept statt vieler Einzellösungen – und hat dafür bereits mehrere internationale Auszeichnungen gewonnen.

Sicher, recyclebar und durchdacht, das ist der foodmailer® – die smarte Verpackung, die viele überzeugt. Wie Studien belegen, sind Probleme bei der Zustellung der Hauptgrund, warum Konsumenten ihre Lebensmittel (noch) nicht im Internet bestellen. Möchte doch der Empfänger die Waren frisch geliefert bekommen und der Händler zum anderen eine praktikable und kostengünstige Lösung. Verschiedene Ansätze von einfachen Kartons über Styroporboxen bis zu Tauschsystemen mit Kühlfahrzeugen konnten nicht wirklich überzeugen. Gesucht wurde eine Gesamtlösung für eine Verpackung, die Lebensmittel länger frisch hält und die auf aufwendiges Isoliermaterial verzichten kann – und auch einfach im Recycling ist.

foodmailer 2

Die frische Idee für den Lebensmittelhandel

Im Jahr 2015 hat Dinkhauser Kartonagen den foodmailer® entwickelt und dafür bereits mehrere internationale Auszeichnungen erhalten. Der foodmailer® besteht zu 100 Prozent aus Wellpappe, ist zu 100 Prozent recyclingfähig und erreicht dieselbe Isolierung wie Styroporboxen – bei einem um 60 Prozent reduzierten Volumen. Die Innenkomponenten bestehen aus lebensmitteltauglichem Papier. Von Anfang an war das Ziel, eine 100-Prozent-Lösung zu erreichen. Damit ist klar, dass auch die Kühlmittel zum Gesamtkonzept passen müssen. Gemeinsam mit einem Partner wurden daher auf Papier basierende Icepacks entwickelt, die sich erst bei Gebrauch mit Wasser vollsaugen und für die notwendige Kühlung sorgen.

„Der foodmailer® bietet im Handling wie auch in der Entsorgung enorme Vorteile“, sagt Walter Freimüller, Geschäftsführer der packit! Verpackungen aus Oberösterreich. Die Boxen werden flach angeliefert und gehen nach Gebrauch in das natürliche Kartonrecycling. Darüber hinaus lässt sich der Verpackung aus Wellpappe ideal bedrucken und sorgt so für einen starken Markenauftritt nach aussen. „Gerade Lebensmittelindustrie und -handel sind sich der großen Bedeutung der Verpackung für Ihren Verkaufserfolg bewusst und nehmen daher gerne dieses Angebot in Anspruch,“ freut sich Paul Schäfer, Geschäftsführer von Dinkhauser Kartonagen.

Mehr Informationen: www.foodmailer.net

Fotos. ©Dinkhauser Kartonagen

Dinkhauser Kartonagen GmbH

1848 gründete Josef Dinkhauser die Buchbinderei Dinkhauser am Sparkassenplatz in Innsbruck. 1951 übersiedelt das Unternehmen nach Hall in Tirol; gleichzeitig übernehmen die beiden Töchter des Inhabers die Leitung. In der Folge entwickelt sich die Buchbinderei zu einem modernen Kartonagenbetrieb. 1981 wird am heutigen Firmenstandort gebaut, 1995 übernimmt Paul Schäfer die Geschäftsführung. Das Unternehmen erweitert die Büro- und Produktionsflächen. Gemeinsam mit Partnerunternehmen packit! in Oberösterreich, Deutschland und in der Schweiz erzielt die Unternehmensgruppe heute einen Umsatz von ca. 80 Mio. Euro. Die Produktpalette reicht von Transport- und Versandkartons über Verkaufs- und Präsentationsverpackungen bis hin zu Regaltrays und Displays. www.dinkhauser.com

 

Facebook Youtube LinkedIn