Industrie 4.0

Industrie 4.0

Offsetdruckerei Schwarzach: "Ohne Digitalisierung können wir einpacken"

Die Druckbranche war schon immer einem technischen Wandel unterworfen. Dieser vollzieht sich jetzt durch die Digitalisierung besonders schnell. Digitale Prozessketten der Industrie 4.0 sind daher nirgendwo so weit fortgeschritten wie in der Druckindustrie.

Die Offsetdruckerei Schwarzach treibt nun die Verlängerung der Prozesskette zum Kunden voran, wie die VN berichtete. „Wir sprechen dabei von einer datentechnischen Verbindung der Druckerei zum Auftraggeber“, so der CEO der Offsetdruckerei Schwarzach Eduard Fischer.

FischerEduard Schwarzach1 „Ein international agierender Lebensmittelhändler kann direkt von seinem Schreibtisch per Mausklick die Bestellung für seine Verpackung sowie den Produktionsprozess starten und freigeben. Selbst in unterschiedlichen Sprachvarianten für unterschiedliche Märkte.“

Vor allem bei Standard-Produkten bringt ein hoher Grad der Automatisierung einen klaren Wettbewerbsvorteil mit sich, weil auch zeitgleich Fehlerquellen reduziert werden. Außerdem gibt es keine fixen Bürozeiten. Der Kunde zu jeder Zeit, sieben Tage die Woche Druckaufträge in Auftrag geben, die Freigabe erteilen und den Prozess von der Auftragserstellung bis zum fertigen Produkt jederzeit mitverfolgen.

Und die Mitarbeiter? „Wir müssen uns alle auf Veränderungen einstellen. Künftig brauchen wir Leute, die die digitale Welt mit der realen Welt in der Druckerei zusammenbringen, also gut qualifizierte Fachkräfte“, so Fischer.

www.offset.at

Fotocredit: ©OffsetdruckereiSchwarzach

Youtube